hquadrat | 7 Tipps für den erfolgreichen Social Media Auftritt
15718
post-template-default,single,single-post,postid-15718,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-1.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

7 Tipps für den erfolgreichen Social Media Auftritt

7 Tipps für den erfolgreichen Social Media Auftritt

Die vergebliche Suche nach einer Abkürzung zum schnellen Erfolg in den sozialen Netzwerken lässt viele Unternehmen und Marketer verzweifeln. Sie werden es vielleicht bereits gemerkt haben mit dem Start einer Social Media Strategie ist der erste Schritt getan, die größte Aufgabe liegt jedoch noch vor Ihnen. In diesem Blog möchte ich sieben kleine Tricks mit Ihnen teilen, die sich beim Aufbau von Social Media Präsenzen bewährt haben. Am Ende des Artikels werde ich zusätzlich noch einige Tools präsentieren, die die Pflege der sozialen Kanäle vereinfachen sollen. 

1. NÜTZLICH UND HILFREICH

Social Media Experte Jay Baer schreibt in seinem Blog: „Make your marketing so useful, people would pay for it“ Es geht darum, den Kunden zu verstehen und nachzuvollziehen, was er wirklich will, nicht was das Unternehmen denkt, was der Kunde will. Kurzfristige „Verluste“ durch kostenlose Hilfestellung oder Unterstützung können langfristig zu zahlenden und vor allem glücklichen Kunden führen. 

2. PROBLEME LÖSEN 

“Solve problems on a daily basis and always put your best foot forward. Be a giver first  – give of your knowledge, expertise and experience“ schreibt Social Media Beraterin Rebekah Radice. Genaue Beobachtung und das einfache Hinhören können Ihnen dabei helfen, frustrierte Menschen auf der Suche nach einer Lösung für ihre Probleme zu finden, seien Sie diese Lösung! Nutzen Sie die Suchfunktionen der Netzwerke, um sich mit Menschen zu verbinden, die Sie zu dankbaren Kunden machen können. 

3. KURZ UND BÜNDIG 

Kürze schlägt Ausführlichkeit in den sozialen Netzwerken. Sie konkurrieren täglich mit Millionen anderer Posts um die Aufmerksamkeit ihrer Kunden. Menschen überfliegen ihre Social Media Feeds in hoher Geschwindigkeit und treffen oft im Bruchteil einer Sekunde Ihre Entscheidung darüber, ob sie einen Beitrag interessant finden oder einfach weiterscrollen. 

Erfahrungen zeigen, dass Facebookposts mit 150 – 200 Zeichen, die besten Ergebnisse erzielen, bei Twitter liegt die optimale Länge eines Tweets bei 100 Zeichen. 

Für externen Content, wie bspw. einem Blogpost, liegt die magische Zahl bei 500 bis 1000 Wörter. Blogs können in ihrer Länge variieren, von einigen kurzen Absätzen (sethgodin.com) bis zu einem Umfang von 40.000 Wörter (http://neilpatel.com). Ist Ihr Ziel die Suchmaschinenoptimierung, dann gilt: je länger desto besser. Die optimale Länge für einen suchmaschinenoptimierten Post liegt bei ca. 1.500 Wörtern. 

4. MUT UND EHRLICHKEIT

Erfolgreich in Social Media sind diejenigen, denen es gelingt, eine persönliche Geschichte über eine Marke, ein Unternehmen oder sich selbst zu erzählen und dies möglichst glaubwürdig und interessant. Guy Kawasaki sagte einmal: „if you’re not pissing people off on social media, you’re not using it right.” Hierbei darf man die individuellen Umstände nicht vergessen. Festhalten lässt sich jedoch eine Tatsache: Wenn jeder mag was Sie tun, sind Sie möglicherweise zu langweilig.  

5. VISUELLE REIZE

Jeder Post sollte das gewisse optische Etwas mit sich bringen, sei es über ein Bild, eine Grafik oder ein Video. Eine Studie der Marketingagentur Skyword belegt, dass sich die Klicks auf Beiträge ihrer Kunden um 94% gesteigert haben (LINK), wenn diese Beiträge relevante Fotos oder Videos enthalten, im Vergleich zu Posts ohne zusätzlichen visuellen Content. Visuell ansprechende Beiträge sind in sozialen Netzwerken maßgeblich für den Erfolg eines Posts verantwortlich, wie das rasante Wachstum von Plattformen wie Instagram oder auch Snapchat zeigt. 

6. SICHTBARKEIT

Hashtags sind eine großartige Sache. Sie verbinden Posts von Menschen weltweit und bringen eine Struktur in ein ansonsten unstrukturiertes System aus ständig neuen Beiträgen. Mit dem Hinzufügen der passenden Hashtags, zeigen sie Anderen, die Relevanz Ihres Posts für eine bestimmte Zielgruppe oder ein bestimmtes Thema. #Digitalisierung z.B. verbindet alle Posts über das Thema Digitaler Wandel oder #Socialmediatips vereint alle nützlichen Beiträge zum Thema Social Media. Twitter, Facebook und Instagram unterstützen Hashtags, nutzen Sie also 2 bis 3 bei einem neuen Post, vielleicht sogar mehr. Bei Twitter und Facebook sollten es nicht mehr als 3 Hashtags werden, ein Instagram Post hingegen kann eine größere Anzahl Hashtags gut vertragen. 

Vorsicht aber bei dem Versehen von Facebook Posts mit Hashtags, diese können schnell nach Spam aussehen. Ebenfalls sollten Sie es vermeiden, Instagram Posts direkt auf Facebook weiterzuleiten und alle Hashtags beizubehalten. Das würde nach Faulheit bei der Erstellung von Social Media Post aussehen. 

7. INTERESSE ZEIGEN 

Interesse an den Beiträgen anderer Verfasser ist die Basis für stärkere Verbindungen. Seien Sie keine einseitige Medienmaschine wie das Fernsehen, das Radio oder eine Zeitung. Wir haben uns bewusst für neue Formen der Kommunikation und Informationsweitergabe entschieden, also sollten wir auch alle Möglichkeiten nutzen, die diese neuen Plattformen so erfolgreich machen. 

Merken Sie sich die Namen, Themen und Beiträge Anderer. Nutzen Sie die Möglichkeiten sozialer Netzwerke, um Informationen über die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden und Partner zu bekommen und gehen Sie gezielt auf diese Themen ein. 

TOOLS: 

Trello: Trello ist die flexible und visuelle Methode, alles mit allen zu organisieren – und das gratis! Keine langen E-Mail-Ketten oder veraltete Tabellen mehr. 

Typimage: Kreieren Sie Layouts und visuellen Content in einer App. Typimage nutze ich vor allem zum Erstellen von Beiträgen für Instagram. 

Planoly: Ist ein großartiges Tool zur Verwaltung, Planung und Analyse von Instagram 

Buffer: Kinderleichte Lösung zur Planung von Social Media Posts in allen Netzwerken. 

Fast täglich kommen neue Interessante Tools auf den Markt, aber verschwenden Sie nicht zu viel Zeit für das Testen und Ausprobieren. Konstanz bei der Veröffentlichung neuer Beitrage ist wesentlich wichtiger für den Aufbau einer überzeugenden Markenpräsenz in den sozialen Netzwerken. 

Ich hoffe, ich konnte Sie inspirieren und Ihnen einige wichtige Aspekte mit auf den Weg geben. Es gibt kein Geheimrezept für erfolgreiches Social Media Marketing, das für eine Einzelperson, kleine Unternehmen oder Weltmarken funktioniert. Finden Sie ihren eigenen Weg, nehmen Sie sich Zeit und investieren Sie ihre Energie an den Stellen, die Ihren Social Media Auftritt einzigartig und ansprechend machen! 

 

Jonathan Habicht (@habichtjonathan) | Facebook | Instagram |